4

So Agil wie Ihr Projekt.

Der Erfolg einer Softwareentwicklung ist nicht selbstverständlich. Die Komplexität der Aufgabe, der relativ hohe Zeitbedarf und der meist intensive Kommunikationsbedarf führen oft zu Fehleinschätzungen und damit zu Überschreitungen beim Budget und bei der veranschlagten Zeit. Um dies auszuschließen, ist eine klare und bewährte Projektorganisation sowie ein striktes und von Erfahrung geprägtes Projektmanagement nötig.

Unser Projektmanagement erstreckt sich auf die gesamte Prozesskette, die für die Entwicklung einer Softwarelösung nötig ist. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Kundenberatung, die alle Prozessphasen begleitet.

Während der gesamten Entwicklung stehen wir in engem Austausch mit dem Kunden. Kundenfeedback ist für uns ein wesentlicher Input, der maßgeblich zum Gelingen des Projektes beiträgt.

Klassische vs. agile Verfahren

Bei der der Softwareentwicklung gibt es eine Reihe von Vorgehensmodellen, die jeweils bestimmte Richtlinien empfehlen für Rollen (Verantwortlichkeiten), Phasen, Aufgaben, Aktivitäten, Methoden und Dokumente (Arbeitsergebnisse).

Grundsätzlich stimmen wir uns bei der Projektplanung mit dem Kunden ab, ob eher nach klassischen Vorgehensweisen gearbeitet wird, die stark formalisierte und strukturierte Prozesse vorschreiben (wie z.B. „Rational Unified Process“ RUP, oder dem ablauforientierten V-Modell) oder ob eher agile Strategien zum Einsatz kommen – wie bspw. SCRUM als eine Form der agilen Softwareentwicklung.

Bei agilen Verfahren wird die Softwareentwicklung nicht als starres Abarbeiten von Verfahrensanweisungen (wie z.B. Lasten- und Pflichtenhefte) verstanden, sondern als empirischer Prozess: Der Arbeitsfortschritt wird in Reviews und Retrospektiven immer wieder begutachtet und – falls erforderlich – iterativ angepasst, um Verbesserungen zu erzielen („inspect and adapt“).

In Kenntnis der verschiedenen Ansätze finden wir die für den Kunden und das Projekt angemessene Strategie bzw. fügen uns – falls gewünscht – in eine vorgegebene prozessuale Struktur ein.